Hombre ist das mörderheiß ... Weincocktails

Die 30-Grad-Marke ist in unseren Breitengraden eine Art magische Grenze: Erfahrungsgemäß fangen die Menschen, die sich noch ein paar Tage davor über das miese Wetter beklagt haben, bei Werten über 30 Grad Celsius an, über diese unerträgliche Hitze zu stöhnen.

 

Deshalb gibt es heute ein paar Tipps, mit denen Sie die Hitze erträglicher gestalten und auch noch bei Ihren Gästen punkten können: Versuchen Sie doch einmal erfrischenden Weincocktail – ob als Aperitif, Longdrink oder Dessert.

 


 

Auch wenn es Puristen kalt den Rücken hinunterläuft bei dem Gedanken, den guten Wein mit Fruchtsäften, Wasser oder anderen Ingredienzien zu vermischen. Ich finde, dass es im Sommer eine gute Möglichkeit ist, einen alkoholarmen und dennoch frischen und fruchtigen Cocktail zu servieren und habe Ihnen deshalb meine Lieblingsrezepte aufgeschrieben.

 

Portonic

Mischen Sie White Port (weißen Portwein) mit Tonic-Water - in einer Mischung von 1/3 zu 2/3 oder 1/4 zu 3/4 - je nach Geschmack. Geben Sie einige Tropfen frisch gepresster Zitrone oder Limette hinzu. Garnieren Sie das Glas mit einer Scheibe Zitrone oder Limette – in Portugal schon seit Jahren der Sommerhit.

 

Rosé-Schorle einmal anders

Nehmen Sie einen einfachen Rosé-Wein und gießen Sie ihn mit der gleichen Menge einer eher bitteren Limonade (Pink Grapefruit, Russian Wild Berry o.ä.) auf – eine erfrischende Rosé-Variante.

 

Trollinger Sprizz

Auch aus Rotwein kann man einen Weincocktail herstellen: Geben Sie ein paar Eiswürfel in ein Glas, fügen Sie 8 cl Trollinger, 3 cl Aperol, 5 cl Mineralwasser mit Kohlensäure (Soda-Wasser) hinzu, garnieren Sie den Drink mit einer halben Orangenschale – fertig!

 

Sparkling Fizz

Fast schon ein Dessert: 1 Kugel Zitronensorbet wird mit 2 cl Wodka in einem Shaker ganz kurz gemixt, in ein Weißweinglas gegeben und mit einem spritzigen Rosé-Secco oder –Sekt aufgefüllt. Ein paar Spritzer frisch gepresster Limonensaft runden das Ganze ab.

 

Limoncello Fizz

Eine besonders erfrischende Variante: Ein Schuss Zitronen- oder Limonenlikör (z. B. Limoncello) – aufgefüllt mit Weißwein und einem Schuss Soda oder mit einem leichten weißen Sekt.

 

Pineau des Charentes blanc

Der Legende nach stand der Zufall Pate bei der Erfindung dieses Likörweins. Ein vergesslicher Winzer soll im Jahre 1589 ein kleines Fass, das noch etwas Cognac enthielt, mit Traubenmost aufgefüllt haben. Er wunderte sich, dass keine Gärung einsetzte, und stellte das Fass in den Winkel seines Kellers. Nach ein paar Jahren wollte er das Fass entleeren und entdeckte zu seiner Überraschung eine klare, süße Flüssigkeit, die ihm ausgezeichnet schmeckte.

Genießen Sie den Pineau gut gekühlt als Aperitif. Oder kreieren Sie ein wunderbar kühles und fruchtiges Dessert: Füllen Sie dazu eine entkernte Honigmelone mit Pineau und lassen sie sie ein bis zwei Stunden im Kühlschrank ziehen.

 

Liqueur d’Orange

Frische Orangen sind die Basis für den Orangenlikör, der das ganze Jahr über eingesetzt werden kann. Ist er in den Wintermonaten der ideale Begleiter zu Mousse au chocolat, kann man ihn im Sommer mit Eiswürfeln als bitter-süßen Aperitif genießen.

 

Experimentieren Sie ruhig selbst ein bisschen – so lässt sich die Sommerhitze gut aushalten.